Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Kampf den Keimen

Steril Air

In Kooperation mit Kronen entstand ein Oberflächenentkeimer für Verpackungen, Transportbehälter und Werkzeug: der UVC-Lock.

Steril Air

Die Hybrid-Röhrentechnik zeichnet sich durch eine besondere Energiebilanz und Temperaturstabilität aus.

Steril Air

Die neuen Bandentkeimer sind mit einem korrosionsfesteren Schutzrohr aus passiviertem V4A-Edelstahl, optimierten UV-Lampen und einer doppelt verstärkten Teflonbeschichtung der Schutzrohre ausgestattet.

03.06.2016:

Keime, die sich in zu verarbeitendem Fleisch bilden, können für Konsumenten schnell gesundheitliche Auswirkungen haben. Sie haften auch auf den Produktionsanlagen. Neben Prüf- und Sicherheitsmaßnahmen gelten daher auch für Anlagen und Verpackungsmaterial höchste Anforderungen an die Reinigungs- und Hygienefähigkeit. Die EG-Verordnungen machen klare Vorgaben für den Umgang mit Lebensmitteln tierischen Ursprungs. Ein Entkeimungstunnel, der sich sogar für den Reinraum eignet, und der modifizierte Bandentkeimer T2011 werden auf der IFFA von Steril Air vorgestellt. Beide Anlagen sind auf die Einhaltung der gesetzlichen Auflagen ausgelegt und ermöglichen so normkonforme und dennoch effiziente Arbeitsabläufe in der Fleischwirtschaft.

In Kooperation mit der Kronen GmbH, die auch komplette Verarbeitungslinien für die Nahrungsmittelindustrie entwickelt und produziert, entstand ein Oberflächenentkeimer für Verpackungen, Transportbehälter und Werkzeug. Dieser Entkeimungstunnel dient der Überführung von Kisten, Behältern und Material von einem Low Care- in einen High Care-Bereich, also einen Reinraum. Diese beiden Bereiche können dadurch auch getrennt werden. Während der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) für Bazillus-Subtilis-Sporen eine Desinfektionsleistung von Log5-Reduktionsraten fordert, kann der validierte Tunnel diesen Wert bereits in der Standardauslegung problemlos einhalten.

Die neue Hybrid-Röhrentechnik zeichnet sich durch eine besondere Energiebilanz und Temperaturstabilität aus: Gewährleistet wird eine gleich bleibend hohe Ausstoß- und damit Entkeimungsleistung in einem Temperaturbereich von -10 °C bis +40 °C. Durch die UVC-Behandlung wird die DNS der potentiellen Keime zerstört, wodurch Kontakt- und Schmierinfektionen so effektiv verhindert werden können. Die Entkeimung kann dabei während des Arbeitsprozesses und permanent erfolgen. Mit dem Entkeimungstunnel UVC-Lock können alle Materialien in Querschnittsgrößen von 50 x 50 mm bis zu 550 x 300 mm schonend durchgeschleust und entkeimt werden.

DNA der Keime zerstören

Der modifizierte Bandentkeimer T2011, der mithilfe von UVC-Strahlung die DNA der Zellen inaktiviert, stellt die mikrobiologischen Werte und damit die geforderte Hygiene sicher. Dazu kann er leicht unter einem Transportband angebracht werden und so während der Produktion ohne Unterbrechung arbeiten.

Das Gehäuse ist gemäß IP 65 wasserdicht, voll umschließend und aus Edelstahl, sodass der Entkeimer besonders für raue Einsatzbedingungen wie Nässe, Reinigung mit chemischen Mitteln, hitzeempfindliche Oberflächen und einer 24-stündigen Brenndauer täglich geeignet ist. Je nach Anwendungsbereich ist der T2011, der den HACCP-Richtlinien entspricht, in drei verschiedenen Größen von einer Strahlungsbreite von 343 mm bei einem Gewicht von 5,70 kg bis zu einer Strahlungsbreite von 785 mm bei 9,10 kg erhältlich.

Upgrade problemlos möglich

Um Leistung, Robustheit und Wartungsfreundlichkeit weiter zu steigern, bietet sterilAir nun eine modifizierte Version des T2011 an. Die neuen Geräte sind mit einem korrosionsfesteren Schutzrohr aus passiviertem V4A-Edelstahl, leistungsoptimierteren UV-Lampen und einer doppelt verstärkten Teflonbeschichtung der Schutzrohre für noch mehr Schutz vor Beschädigungen ausgestattet. Dazu kommt, dass der kopfseitige Verdrehschutz wegfällt und die filigrane Sensorbuchse durch robuste Vollgummi-Steckverbinder mit Bajonett-Schnellverschluss ausgestattet wird. Um massive mechanische Einwirkungen auf den Steckverbinder einzudämmen, ist er mit einem massiven Rammschutz versehen. Da es sich um eine Weiterentwicklung der bewähren Technik handelt, lassen sich die Vorgängermodelle problemlos upgraden.

Mehr über printless
  • News

    WRAPPED-Update: Neue Ausgabe 5/6 2015

    Worüber reden wir? Unter anderem über psychologische Marktforschung, die erhellende Einblicke in das Zeichensystem von Verpackungen gibt. Wie schaffen es Produkte, in Sekundenbruchteilen Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und in den Einkaufskorb zu wandern? Und was sagt das über den Konsumen ... mehr

    Die neue Ausgabe 3/2015 von WRAPPED ist online!

    Neuinterpretation des Doggy Bag – Reste im Restaurant kann man sich einpacken lasen. Das geht mit der durchdachten Verpackung einer Kölner Design Studentin jetzt einfach und stilsicher. Nachhaltiger Transportschutz – Durchdachte Faserformverpackungen können empfindliche Produkte vor Kratzer ... mehr

    Die neue Ausgabe 2/2015 von WRAPPED ist online!

    Bauchig mit Noppen: Faserformverpackungen in ganz neuer Anmutung – ein neues Material mit innovativer Maschinentechnik kreiert Kartondosen, die zum Blickfang werden. Folien – raus aus dem Lager! Auf einer Internetplattform können nicht mehr benötigte Standardfolien zum Verkauf angeboten wer ... mehr

  • Firmen

    printless GmbH

    Innovative B2B-Online-Medien Immer mehr Menschen lesen und interagieren online. Sie tun dies nicht ausschließlich, aber dort, wo die persönlichen Vorteile für sie auf der Hand liegen. Auf der Basis vielfältiger Internet-Entwicklungen bis zu den Endgeräten ändert sich so permanent das Lese- ... mehr

    printless gmbh

    mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.