Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Hygienegerechte Konzeption von Robotern

Maschinen nach EHEDG-Richtlinien

Dipl.-Ing. Ralf Högel

Käsehandling mit dem Roboter in einem hygienisch sensiblen Bereich.

Der TX90L he ist extrem korrosionsbeständig. Er kann uneingeschränkt in Umgebungen mit hoher Luftfeuchte und Spritzwasser arbeiten.

Der FAST picker TP80 he ist der weltweit schnellste Picker für hygienegerechte Verpackung und Verarbeitung und wurde gemäß den EHEDG Empfehlungen für höchste Hygienestandards entwickelt.

Mehrere RX160 he Roboter übernehmen das Auslösen von Knochen aus Schweinefleischstücken.

Roboter erobern unaufhaltsam die Lebensmittelindustrie und übernehmen selbst sensible Tätigkeiten an unverpackten Produkten. Doch Vorsicht: Standardroboter sind für die keimarme Produktion gänzlich ungeeignet. Maschinen und Anlagen sollten den EHEDG-Richtlinien entsprechen.

Die European Hygienic Engineering and Design Group, ein Zusammenschluss von Ausrüstern für die Lebensmittelherstellung, lebensmittelverarbeitenden Firmen, Forschungsinstituten und Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit diesem Thema. Dabei fokussiert die EHEDG nicht nur auf Hygienemaßnahmen bei der Herstellung und Verpackung von Lebensmitteln, sie arbeitet auch entsprechende Richtlinien aus.

Besonders interessant für Lebensmittelproduzenten ist natürlich die Frage, wie im Foodsektor eingesetzte Roboterkinematiken unter Hygiene-Design-Anforderungen zu bewerten sind. Vierachser, Knickarmroboter und Deltakinematiken – was spricht für beziehungsweise gegen ihren Einsatz bei bestimmten Applikationen?

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Hygiene-Design-Anfo…
  • Deltaroboter
  • Vierachsenroboter
Mehr über Stäubli
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.