Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

LMIV – Endspurt für die neue Produktkennzeichnung

Martina Denner, staatl. gepr. Lebensmittelchemikerin,
Institut Romeis Bad Kissingen GmbH

Sind Ihre Produkte schon gemäß der LMIV gekennzeichnet oder benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung der Vorschriften?

Im Folgenden werden die wichtigsten Anforderungen und Änderungen erläutert:

Mit dem Geltungsbeginn der VO (EG) Nr. 1169/2011 (Lebensmittelinformationsverordnung LMIV) am 13. Dezember 2014 sind in allen Mitgliedsstaaten der EU für alle Lebensmittel, die für den Endverbraucher bestimmt sind, neue Kennzeichnungsvorschriften verpflichtend.

1.) Kennzeichnungselemente
Vorverpackte Lebensmittel sind ab dem 13.Dezember 2014 grundsätzlich gemäß Art. 9 Abs. 1 LMIV mit folgenden Angaben zu kennzeichnen:

a.) Bezeichnung des Lebensmittels
b.) Verzeichnis der Zutaten
c.) Allergenkennzeichnung
d.) Menge bestimmter Zutaten oder Klassen von Zutaten
e.) Nettofüllmenge des Lebensmittels
f.) Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum
g.) ggf. besondere Anweisungen für Aufbewahrung und/oder Anweisungen für die Verwendung
h.) Name oder Firma und die Anschrift des Lebensmittelunternehmers
i.) Ursprungsland oder Herkunftsort (falls nach Art. 26 erforderlich)
j.) Gebrauchsanleitung (falls erforderlich)
k.) Alkoholgehalt bei Getränken mit mehr als 1,2 Vol.-% sowie
l.) Nährwertdeklaration

2.) Die wichtigsten Änderungen im Überblick
Neben den inhaltlichen Vorgaben für die Pflichtkennzeichnung (wie z. B. die Nährwertdeklaration) werden zudem auch Vorgaben für die Bereitstellung und Platzierung, die Darstellungsform sowie die Anordnung der vorgeschriebenen Kennzeichnungselemente gemacht. Demnach müssen die Pflichtangaben in leicht verständlicher Sprache, an einer gut sichtbaren Stelle deutlich, gut lesbar und ggf. dauerhaft aufgedruckt sein. Für die verpflichtenden Angaben gilt außerdem eine Mindestschriftgröße von 1,2 mm bezogen auf die Größe des kleinen „x“.

Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, sind nach Art. 21 LMIV im Zutatenverzeichnis aufzuführen. Die Bezeichnung des Stoffs muss sich optisch von dem Rest des Zutatenverzeichnisses eindeutig abheben, z. B. durch die Schriftart, den Schriftstil oder die Hintergrundfarbe. Dies gilt auch für „lose Ware“.

Für koffeinhaltige Lebensmittel (ab 150 mg/l) ist folgender Warnhinweis gefolgt von einem Hinweis in Klammern auf den Koffeingehalt in mg je 100 ml im gleichen Sichtfeld wie die Bezeichnung des Getränks anzubringen: „Erhöhter Koffeingehalt. Für Kinder, schwangere und stillende Frauen nicht empfohlen.“

Des Weiteren muss gemäß LMIV unverarbeitetes und vorverpacktes Schweine-, Schaf-, Ziegen- und Geflügelfleisch verpflichtend mit dem Aufzuchts- und Schlachtort gekennzeichnet werden.

3.) Nährwertkennzeichnung

Die verpflichtende Nährwertdeklaration nach Art. 30 LMIV muss folgende Angaben in entsprechender Reihenfolge enthalten:

Nährwertangaben

je 100 g

Brennwert

kJ/kcal

Fett

g

davon gesättigte Fettsäuren

g

Kohlenhydrate

g

davon Zucker

g

Eiweiß

g

Salz

g

Abb. 1: Nährwertdeklaration nach Art. 30 Abs. 1 LMIV

Der Gehalt an Salz lässt sich aus der enthaltenen Menge an Natrium nach folgender Formel berechnen: Salz = Na x 2,5.

Die oben stehende Tabelle kann durch weitere Angaben, wie z. B. Vitamine oder Mineralstoffe in signifikanten Mengen, mehrwertige Alkohole und Stärke ergänzt werden (siehe Abb. 2).

Die Nährstoffangaben sind in g (bzw. für Vitamine/Mineralstoffe in µg oder mg) und der Brennwert in kJ/kcal je 100 g oder je 100 ml auszudrücken.

Nährwertangaben

je 100 g

Brennwert

kJ/kcal

Fett

g

davon gesättigte Fettsäuren

g

einfach ungesättigte Fettsäuren

g

mehrfach ungesättigte Fettsäuren

g

Kohlenhydrate

g

davon Zucker

g

mehrwertige Alkohole

g

Stärke

g

Ballaststoffe

g

Eiweiß

g

Salz

g

Vitamine und Mineralstoffe

mg/µg und %ualer Anteil an den NRV*

Abb. 2: Erweiterte Nährwerttabelle nach Art. 30 Abs. 2 LMIV

* NRV = Nutritional Reference Value

Enthält die Kennzeichnung eines vorverpackten Lebensmittels die verpflichtende Nährwertdeklaration gemäß Art. 30 Abs. 1 LMIV, so können die folgenden Angaben darauf wiederholt werden:

a.) der Brennwert oder
b.) der Brennwert zusammen mit den Mengen an Fett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz

Freiwillige Angaben

  • pro Portion sowie Brennwert pro 100g
  • GDA-Angaben

Courtesy of Dr. Andrea C. Carrano, Salk Institute for Biological Studies














Abb. 3: Freiwillige Nährwertangaben pro Portion
Quelle: Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V.

Von der verpflichtenden Nährwertdeklaration ausgenommen sind für den menschlichen Gebrauch bestimmtes Wasser, Mineralwässer sowie alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt mit mehr als 1,2 Vol%.

Sebastian Riedel

Ein Quecksilberatom in der Mitte, quadratisch um es herum angeordnet vier Fluor-Atome. So sieht die neu gefundene Oxidationsstufe von Quecksilber aus.

 













Abb. 4: Etikettenbeispiel für alkoholfreies Bier
Quelle: Brauer Bund

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • LMIV
  • Nährwertangaben
  • Kennzeichnungselemente
  • Nährwertkennzeichnungen
  • Kennzeichnungsvorschriften
  • Produktkennzeichnungen
Mehr über Institut Romeis
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.