CIP-Anlagen in klassischer oder kompakter Ausführung

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Hygienische Anlagenreinigung

2

Vollautomatisierte Anlagensteuerung

3

Kundenspezifische Auslegung

Cleaning-in-Place bietet eine effiziente und hygienische Reinigung von Prozessanlagen

Am Ende jedes Produktionslaufes oder nach einem Produktwechsel müssen Anlagen schnell für den nächsten Prozessschritt bereitstehen. Dazu gehört eine effiziente und hygienisch einwandfreie Reinigung der Prozessanlagen oder einzelner Anlagenteile.

CIP-Anlagen bieten ein Reinigungsverfahren im geschlossenen System. Je nach hergestelltem Produkt werden für den Reinigungsprozess verschiedene Medien wie Wasser, Säure und Lauge in aufeinanderfolgenden Reinigungsschritten eingesetzt. Ruland legt alle CIP-Anlagen mit möglichst kurzen Reinigungszyklen und geringem Verbrauch an Wasser und Reinigungsmitteln aus. Die Anlagensteuerung protokolliert alle Prozessparameter und Abläufe. Ruland baut die Reinigungsanlagen in klassischer oder kompakter Ausführung. CIP- und SIP-Module können als zentrale oder dezentrale Reinigungsanlagen und als mobile CIP-Anlagen konstruiert werden. Das Whirlwind-Verfahren ist eine andere Art der Reinigungstechnologie zum Ausschieben und Reinigen von Rohrleitungen und Anlagenteilen.

Anwendungen
  • CIP-Reinigungen

  • mobile CIP

Themen
Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über RULAND Engineering & Consulting