19.08.2016 - Modus Consult AG

Wissen Verbraucher überhaupt, was „Bio“ bedeutet?

Konsumenten ist es heutzutage immer wichtiger zu wissen, was sie essen und vor allem woher ihre Lebensmittel kommen. Der Online-Reservierungs-Service Bookatable hat sich deshalb als Ziel gesetzt, herauszufinden, warum sich die Verbraucher für Bio-Produkte entscheiden. Doch wissen Verbraucher überhaupt, was „Bio“ bedeutet? Um das zu erforschen, wurden 550 deutschsprachige Restaurant-Gäste befragt. 

Ein Viertel der Befragten ist trotz der Tatsache, dass sogar Discounter wie Lidl und Aldi mittlerweile eine eigene Bio-Produktreihe eingeführt haben, der Meinung, dass Bio für sie keinen Wert hat. Allerdings entscheidet sich fast die Hälfte der Befragten bei ihrem Einkauf für den biologischen Anbau – dank der besseren Qualität und den positiven Auswirkungen auf die Umwelt. Jedoch herrscht bei den meisten immer noch eine Unsicherheit, was „Bio“ überhaupt bedeutet. 

Dank der Vielzahl an Bio-Siegeln stehen viele Verbraucher vor einem Rätsel: die mangelnde Transparenz. Viele Verbraucher waren sich unsicher, welche Voraussetzungen die Bio-Produkte überhaupt erfüllen müssen, um ein solches Siegel zu bekommen. Fast 80 % wussten immerhin, dass Produzenten bei Demeter und Bioland die strengsten Auflagen zu erfüllen haben. Andererseits denken viele der Befragten, dass Gentechnik bei Bio-Ware erlaubt ist. 

Letztendlich spielt die Aufklärung in dieser Hinsicht eine große Rolle. Nur so können neue zufriedene Kunden gewonnen werden.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Qualität
  • Befragungen
Mehr über Modus Consult