17.02.2014 - Bluhm Systeme GmbH

Blankes Aluminium schwarz markieren

Hoher Kontrast, sehr gute Lesbarkeit

Eine dunkle, gut lesbare Lasermarkierung auf Metallen ist normalerweise unter folgenden Voraussetzungen möglich: das Metall muss einen hohen Kohlenstoffanteil haben, wie zum Beispiel Edelstahl, und die Beschriftung mittels eines Faserlasers im sogenannten Anlassverfahren erfolgen. Dabei wird beim Material durch eine lokale Erwärmung ein Farbumschlag erzeugt. Das Ergebnis: eine deutlich sichtbare Markierung.

Eine Herausforderung ist naturbelassenes Aluminium kontrastreich zu kennzeichnen. Durch die Einstellung spezieller Parameter erzielt die Bluhm Systeme GmbH jedoch auch hier mit ihren Faserlasern hervorragende Markierergebnisse: eine kräftig dunkle Kennzeichnung mit haptisch angenehmem Gravureffekt. Selbst Datamatrixcodes lassen sich so optimal auslesen.

Damit eröffnen sich beispielsweise in der Automobilindustrie oder Elektronikindustrie neue Möglichkeiten bei der Kennzeichnung von Aluminiumbauteilen.

Bluhm Systeme ist Aussteller auf der Hannover Messe: Halle 17, Stand C38

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Bluhm Systeme