29.08.2022 - Nestlé Deutschland AG

Neuerfindung einer Ikone

Der vegane KitKat-Riegel kommt aus Hamburg in den Handel

Endlich kommt er nach Deutschland: Schoko-Fans können bald den veganen KitKat-Riegel hierzulande probieren. Ab September 2022 wird KitKat Vegan vorerst als Einzelriegel in ausgewählten deutschen Supermärkten erhältlich sein. Ab Januar 2023 wird die vegane Variante bundesweit im Handel im Regal stehen - dann auch als dreier Multipack.

Herstellung im Nestlé Chocoladen-Werk in Hamburg

Nestlés Lebensmittel- und Schokoladen-Expert:innen haben den veganen Riegel im unternehmenseigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum im britischen York entwickelt. Ab sofort produziert das Nestlé Chocoladen-Werk in Hamburg die vegane KitKat-Variante für Deutschland und weitere 14 Länder.

"Wir sind stolz, dass unser Team nach mehreren KitKat-Innovationen der letzten Jahre erneut eine Neuheit für die internationale Bühne herstellt", sagt Maren Grisar, Produktionsleiterin KitKat im Nestlé Chocoladen-Werk. "Gemeinsam mit der Werksmannschaft und unseren internationalen Kolleg:innen haben wir es in kürzester Zeit geschafft, die Produktion für KitKat Vegan aufzusetzen. Pro Produktionstag laufen ca. 800.000 Riegel der neuen Variante vom Band. Das ist die Krönung für das Jubiläumsjahr der Marke in Hamburg. Seit 50 Jahren stellen wir verschiedene Sorten des ikonischen Riegels her."

Die Fabrik in der Hansestadt ist das deutsche Zuhause von KitKat. Die Produktionslinie schafft allein von der klassischen Variante täglich mehr als vier Millionen Riegel. Im Bereich arbeitet ca. ein Viertel der insgesamt 800-köpfigen Werksmannschaft. Der Standort in Hamburg ist darüber hinaus das größte europäische Schokoladenwerk von Nestlé.

Kompromisslos KitKat mit veganer Rezeptur

Die neue Variante des Kult-Riegels sieht aus wie der bekannte Klassiker und ist vegan zertifiziert. Die Rezeptur sorgt für die perfekte Balance aus knackiger Waffel und leckerer Schokoladenkuvertüre. Zwischen die Waffelschichten kommt eine cremig-knusprige Füllung. Umhüllt wird das Ganze mit einem zarten Mantel aus Schokoladenkuvertüre. Dabei werden beim KitKat Vegan Milchalternativen aus Reis und Mais eingesetzt. Das Geschmackserlebnis, das KitKat-Fans schätzen, ist auch hier Programm.

Kakao aus nachhaltiger Beschaffung

Der Kakao für KitKat Vegan stammt aus 100 % nachhaltiger Beschaffung durch den Nestlé Cocoa Plan und ist Rainforest Alliance zertifiziert.

Gut für das Klima: Kleinerer CO2-Fußabdruck von KitKat Vegan

Der neue Riegel setzt in der Rezeptur auf vegane Zutaten statt Milchprodukte. Somit ist der CO2-Fußabdruck von KitKat Vegan 18 % niedriger als von der Milchschokoladen-Variante.[1] Die Kohlenstoffreduzierung hat die Organisation Carbon Trust zertifiziert.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den Einzelriegel liegt bei 1,29 Euro und beim Multipack bei 2,99 Euro.

Nestlé setzt auf mehr pflanzliche Produkte auf dem Weg zur Klimaneutralität

Nestlé erweitert fortlaufend das Angebot an pflanzlichen Lebensmitteln und Heißgetränken in seinem Produktportfolio. Ein wachsendes Angebot an pflanzlichen Produkten unterstützt den Lebensmittelhersteller auf dem Weg zur "Grünen Null". Nestlé hat sich verpflichtet, bis 2050 in der gesamten Wertschöpfungskette Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

[1] KitKat Vegan 2022 CO2-Fußabdruck im Vergleich zum KitKat Classic 2018

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Kitkat
  • Reis
  • Klimaneutralität
Mehr über Nestlé
  • News

    Nestlé stärkt das nordamerikanische Kaffeegeschäft mit dem Erwerb von Seattle's Best Coffee

    Starbucks und Nestlé haben heute bekannt gegeben, dass Nestlé die Marke Seattle's Best Coffee von Starbucks übernehmen wird. Die Transaktion passt zur Ausrichtung von Nestlé auf nachhaltiges, profitables Wachstum in der Kaffeekategorie. Zudem stärkt sie die Global Coffee Alliance, da beide ... mehr

    Nestlé: Veganes KitKat vor europaweiter Markteinführung

    Fans von KitKat können bald eine vegane Pause einlegen. Denn KitKat V, die vegane Version der kultigen Süßigkeit, ist ab Ende Oktober auch in Österreich erhältlich. Österreich folgt damit einer Gruppe von 15 europäischen Ländern, in denen das Produkt im letzten Monat eingeführt wurde. Dem ... mehr

    Nestlé ernennt Lisa Gibby zum Chief Communications Officer

    Der Verwaltungsrat von Nestlé hat Lisa Gibby mit Wirkung zum 1. Januar 2023 zur Stellvertretenden Generaldirektorin sowie zum Chief Communications Officer und Mitglied der Konzernleitung von Nestlé S.A. ernannt. In dieser Rolle leitet Lisa Gibby Corporate Communications bei Nestlé, einschli ... mehr

  • Firmen

    Nestlé Deutschland AG

    Nestlé ist der größte Lebensmittelhersteller der Welt und die anerkannte Nummer eins in Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden. Unsere Devise heißt „Good Food, Good Life“. Wir wollen Verbrauchern bessere und gesündere Lebensmittel und Getränke anbieten und damit ein Stück mehr Lebensqualitä ... mehr

    Nestlé Schöller GmbH & Co. KG

    Seit 1937 verwöhnt NESTLÉ Schöller die Menschen mit köstlichen Eiskreationen. Ob buntes, knalliges Eis für die Kleineren oder cremiges Eis für die etwas Größeren. Mit knusprigen Stückchen oder verführerischen Geschmackssorten. Für jeden Geschmack das richtige Eis. Wenn es um Genuss im Leb ... mehr

    Nestlé S.A.

    mehr