15.12.2021 - Jobware Online-Service GmbH

Analyse: Fehler im Lebenslauf

Keine Gnade für Bewerber mit fehlenden Kontaktinfos

Rund jeder zehnte Bewerber (13 Prozent) fällt aus dem Auswahlverfahren, weil er nicht kontaktiert werden kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Jobbörse Jobware. Anhand des Bewerbungsverhaltens von 250.047 Nutzern der Plattform bewerbung2go.de sowie professioneller Lebenslaufchecks wird deutlich, dass Bewerber häufig ihre Kontaktdaten im Lebenslauf falsch oder gar nicht vermerken. Bleibt daher so manche Einladung zum Jobinterview unbeantwortet?

Relevante und fehlerfreie Angaben sind entscheidende Kriterien für einen erfolgreichen Lebenslauf, sozusagen Pflichtprogramm. Fehlen wichtige Informationen, wie eine aktuelle Tätigkeitsbeschreibung, oder werden diese von unwichtigen Details überschattet, ist eine Absage quasi sicher.

Vor allem die ungenaue oder fehlende Angabe von Vorname, Nachname, Telefonnummer und E-Mail-Adresse hat weitreichende Folgen: Nach einer misslungenen Kontaktaufnahme machen sich Personaler nur selten die Mühe, den Bewerber über eine andere Quelle zu ermitteln.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Jobware
Mehr über Jobware
  • News

    Analyse: Bewerber zu faul?

    Jeder dritte Bewerber (33 Prozent) scheitert an der zeitlich korrekten Darstellung der beruflichen und/oder bildungsbezogenen Stationen im Lebenslauf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Jobbörse Jobware. Anhand des Bewerbungsverhaltens von 250.047 Nutzern der Plattform bewerbung2g ... mehr

    Personalwerbung für das Süßwarenunternehmen

    Die im Jobware Stellenmarkt nominierten Anzeigen gelten mittlerweile als Gradmesser für anspruchsvolles Personalmarketing. Inserenten zeigen Originalität und Informationsqualität, um Bewerber zu erreichen. Den Titel "Beste Stellenanzeige" kann sich im November die AUGUST STORCK KG, bekannt ... mehr