21.10.2021 - Universität Hohenheim

Soja-Anbau in Deutschland: Bienen, Bohnen und Citizen Science

Heimisches Soja braucht das Land

Soja aus heimischem Ökolandbau, mit hervorragender Umweltbilanz und in guter Qualität – das geht, wenn man passende Sorten hat. An diesem Ziel arbeiten die Landessaatzuchtanstalt der Universität Hohenheim in Stuttgart und der Tofuhersteller Taifun-Tofu in Freiburg. In ihrem Projekt „1000 Gärten“ laden sie nun zum dritten Mal Hobbygärtnerinnen und -gärtner in ganz Deutschland zum Mitmachen ein.

Die Universität Hohenheim startet zusammen mit dem Freiburger Tofuhersteller Taifun eine Neuauflage des Citizen Science Projekts „1000 Gärten“. Bundesweit bauen Gärtnerinnen und Gärtner die Pflanzen an und begleiten deren Entwicklung von der Aussaat bis zur Ernte. Die Anmeldung ist ab sofort möglich und geht bis zum 28.02.2022.

Teilnahmebedingung: Forschungsgeist und 5 Quadratmeter Platz für die Pflanzen

Zum ersten Mal wird dabei nicht nur Soja-Saatgut verschickt, sondern auch Saatgut für Blühpflanzen, die zwischen die Sojareihen gesät werden. Es entsteht ein blühendes Soja-Experiment, das Insekten Nahrung bietet, den Boden schützt und gleichzeitig Daten für die Pflanzenforschung der Universität Hohenheim einbringt.

Je vielfältiger die Gärten, desto wertvoller die Daten, die anschließend wissenschaftlich ausgewertet werden: Welche Sojasorten gedeihen in welchen Regionen Deutschlands am besten? Welche Rolle spielen klimatische Bedingungen? Und ganz besonders: Wie beeinflussen Blühstreifen die Soja- und damit die Tofuqualität?

Das Ziel: Blühpflanzen zu finden, anhand derer sich der Sojaanbau noch ökologischer gestalten lässt. Und Sojasorten zu entwickeln, die sich für den ökologischen Anbau in Deutschland eignen und somit unabhängig machen von Soja-Importen und globalen Saatgut-Konzernen.

Dass die Umweltbilanz von weltweit in Monokulturen angebautem Soja oft katastrophal aussieht − daran ist nicht die Bohne schuld. Es geht auch anders: Soja kann erfolgreich in Deutschland angebaut werden. Als Teil einer sinnvollen Fruchtfolge und ohne chemisch-synthetische Spritzmittel. Nötig sind dafür jedoch die richtigen Sorten. Richtig heißt für Taifun-Tofu und die Universität Hohenheim: Sojasorten, die in unseren Breitengeraden gedeihen, genug Ertrag erbringen und die sich u.a. durch einen hohen Eiweißgehalt für die Tofuherstellung eignen.

Zum Mitmachen eingeladen sind Gärtnerinnen und Gärtner, zu Hause oder im Schrebergarten, Landwirtinnen und Gartenbaulehrer, Landwirtschaftsgemeinschaften (SoLaWis) und Schulklassen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Soja
  • Universität Hohenheim
  • Tofu
Mehr über Uni Hohenheim
  • News

    Mikroalgen: Mögliche Perspektiven für die Landwirtschaft

    Setzt die deutsche Landwirtschaft zukünftig auf Mikroalgen? Mit den einzelligen Wasserpflanzen lassen sich jedenfalls zahlreiche Wertstoffe produzieren – somit haben sie ein großes Potenzial als nachwachsender Rohstoff und Biomassequelle für die Bioökonomie. Im Verbundprojekt „FuTuReS“ unte ... mehr

    Nachhaltiger Vanille-Anbau auf Brachflächen

    Artenvielfalt erhalten und gleichzeitig die wirtschaftliche Lebensgrundlage von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern beim Vanille-Anbau auf Madagaskar sichern – das ist laut einer Studie der Universitäten Göttingen, Marburg und Hohenheim möglich. Das Forschungsteam zeigt, dass Vanille-Plantagen, ... mehr

    Urgetreide Emmer: Sortenwahl und handwerkliches Geschick als Erfolgsgarant

    Sogenannte „Urgetreide-Arten“ wie Emmer erfreuen sich wachsender Beliebtheit – doch deren Etablierung ist kein Selbstläufer. Das hat der vermutlich weltgrößte Emmer-Versuch an der Universität Hohenheim aufgezeigt. „Auch bei wenig genutzten Arten wie Emmer gibt es dutzende Sorten, die sich e ... mehr

Mehr über Taifun-Tofu
  • News

    Änderung in der Geschäftsführung bei Taifun Tofu

    Ab Dezember 2022 ist Elisabeth Huber nicht mehr als Geschäftsführerin für die Taifun-Tofu GmbH tätig. Sie wird sich künftig anderen Aufgaben widmen, den Veränderungsprozess bei Taifun, zu dem auch der Ausbau gehört, aber weiter hin durch ihr Wissen und strategisches Know-how unterstützen. „ ... mehr

    Alfons Graf widmet sich ganz der technischen Entwicklung und gibt die Geschäftsführung ab

    Ab Januar 2022 ist Alfons Graf nicht mehr als Geschäftsführer für die Taifun Tofu GmbH tätig. Damit bekommt er den Freiraum und die Verantwortung, um den Ausbau der technischen Produktionskapazität voranzutreiben. „Es liegt mir am Herzen, meine ganze Energie diesem wichtigen Entwicklungssch ... mehr

  • Firmen

    Taifun-Tofu GmbH

    Was in den 80er Jahren in einer Freiburger Küche mit einem Sack voll Sojabohnen und der Tofu-Leidenschaft einer kleinen Gruppe begann, hat immer mehr Menschen begeistert und mit auf seinen Weg genommen. Eine wesentliche Erfahrung in diesem Werden und Wachsen: Die Leidenschaft, Sorgfalt und ... mehr