30.09.2021 - Barry Callebaut AG

Veränderungen in der Geschäftsleitung von Barry Callebaut

Der Verwaltungsrat hat Masha Vis-Mertensper 1. Oktober 2021 zum Chief Human Resources Officer (CHRO) und zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Masha Vis-Mertens, derzeit Vice President Operations & Supply Chain EMEA, tritt die Nachfolge von Isabelle Esser an, die ihre Karriere ausserhalb der Barry Callebaut Gruppe fortsetzt.

Masha Vis-Mertens (geboren 1971, niederländische Staatsangehörige) stiess 2012 als Global Corporate Account Manager Operations & Supply Chain zu Barry Callebaut und übernahm 2014 die Rolle als Global Corporate Account Director. In dieser Position baute sie die globalen Partnerschaften von Barry Callebaut erfolgreich aus. 2017 wurde Masha Vis-Mertens zum Vice President Human Resources EMEA ernannt. In dieser Rolle konzentrierte sie sich auf die Förderung und Bindung von Mitarbeitenden, indem sie eine Kultur der besseren Zusammenarbeit prägte und das Onboarding neuer Mitarbeitenden umstrukturierte. Seit 2019 ist Masha Vis-Mertens Vice President Operations & Supply Chain EMEA gewesen. Vor ihrem Beitritt zu Barry Callebaut arbeitete sie bei Cargill in Positionen rund um die Lieferkette. Masha Vis-Mertens hält einen Bachelor-Abschluss in Französisch und Russisch und einen Master-Abschluss in European Studies der Universität Amsterdam in den Niederlanden sowie den Abschluss Executive Master der Universität Louvain-la-Neuve in Belgien.

Der Verwaltungsrat hat Massimo Selmoper 1. Oktober 2021 zum Chief Procurement Officer und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Massimo Selmo, derzeit Head of Global Sourcing, wird der erste Chief Procurement Officer des Unternehmens in der Geschäftsleitung sein.

Massimo Selmo (geboren 1965, italienischer und Schweizer Staatsangehöriger) ist seit 25 Jahren für Barry Callebaut tätig, von denen er 23 Jahre die Position Head of Global Sourcing innehatte. In dieser Rolle leistete Massimo Selmo einen wichtigen Beitrag zum strategischen Wachstumspfeiler der Kostenführerschaft. Im Rahmen von «Forever Chocolate», dem Plan von Barry Callebaut, nachhaltige Schokolade bis 2025 zur Norm zu machen, förderte er die nachhaltige Beschaffung. Im Geschäftsjahr 2019/20 wurden bereits 61% der Rohstoffe (ohne Kakao) des Unternehmens nachhaltig beschafft. Massimo Selmo trat Barry Callebaut 1996 bei, nachdem er zuvor für KPMG als Senior Auditor tätig war. Er schloss sein Studium in Business Administration an der Universität Bocconi in Mailand mit einem Bachelor-Abschluss ab.

Peter Boone, CEO der Barry Callebaut Gruppe, kommentierte die Veränderungen: «Ich danke Isabelle Esser für ihren wertvollen Beitrag zum Wachstum von Barry Callebaut in den vergangenen Jahren. Sie verwandelte die HR-Abteilung zu einem intern hochgeschätzten Geschäftspartner, entwickelte unser Talentförderungsprogramm und führte die Initiative #OneBC für einen vielfältigeren und inklusiveren Arbeitsplatz ein. Von all diesen Massnahmen wird das Unternehmen auch in Zukunft weiterhin profitieren.»Weiter sagte Peter Boone: «Ich freue mich, Masha Vis-Mertens und Massimo Selmo in der Geschäftsleitung von Barry Callebaut willkommen zu heissen. Ihre langjährige Erfolgsbilanz bei Barry Callebaut sowie ihre vielfältige Erfahrung werden einen nahtlosen Übergang und die anhaltende Umsetzung unserer Wachstumsstrategie ermöglichen sowie neue Einsichten zu ihrer Ausführung bieten.»

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Barry Callebaut
  • Personalveränderungen
  • Geschäftsführung
Mehr über Barry Callebaut