22.10.2020 - KUKA Roboter GmbH

Digitale Gastfreundschaft im Roboter-Café

Im RoboCafé in Dubai servieren Roboter: So schmeckt die Zukunft

KUKA Roboter können nicht nur schweißen, fräsen und palettieren, sie bereiten auch Kaffee zu und servieren Snacks. Im einzigartigen Roboter-Café in Dubai sind die digitalen Serviceroboter seit wenigen Wochen im Einsatz.

Vor den Augen der Kunden bereiten Roboter Kaffee, Snacks und kalte Getränke zu: Seit Mitte Juni hat das Roboter-Café in Dubai geöffnet. Betreiber des vollautomatisierten Cafés ist die Hussain Lootah Group (HLG). Drei KUKA Roboter bereiten die Bestellungen zu, die von den Gästen per Smart Screen geordert werden. Lautlos, mit enormer Servicegeschwindigkeit und unter höchsten Hygienestandards. Gerade in Zeiten von Corona und Social Distancing ein zukunftssicheres Konzept. Als „Bedienung“ fungieren Roboter des Systempartners DGWorld. Mit Erfolg: Die digitale Gastfreundschaft lockt täglich zahlreiche Gäste in das vollautomatisierte Roboter-Café.

Systempartner DGWorld setzt für sein vollautomatisiertes Café KUKA Roboter ein

Installiert wurden die Gastronomie Roboter vom KUKA Systempartner DGWorld aus Dubai, der schon zahlreiche Lösungen mit den Augsburgern umgesetzt hat und der auch für das Design und die Entwicklung der gesamten Automatisierungslösung des Roboter-Cafés verantwortlich ist. „Mit KUKA arbeiten wir schon seit 2014 zusammen und wissen die Verlässlichkeit und die hohe Integrationsfähigkeit der Roboterlösungen zu schätzen. Deshalb haben wir uns auch diesmal für KUKA entschieden, um die ständige Verfügbarkeit des Roboter-Cafés zu gewährleisten“, sagt Matthias Krause, Geschäftsführer von DGWorld.

Im RoboCafé in Dubai servieren Roboter: So schmeckt die Zukunft

Die Serviceroboter im Roboter-Café bereiten nicht nur Kaffee, Tee und Säfte in unterschiedlichsten Varianten zu oder servieren ofenfrische Snacks, sie sorgen auch mit Tanzeinlagen zu verschiedenen Songs dafür, dass den Gästen nicht langweilig wird. „Die Hussain Lootah Group als Betreiber des RoboCafés wollte ein ganz neues, innovatives Konzept der digitalen Gastfreundschaft umsetzen. Mit den KUKA Robotern ist uns das gelungen“, betont Matthias Krause.

Wir setzen KUKA Roboter und eine entsprechende Software ein, weil wir die Verlässlichkeit und die hohe Integrationsfähigkeit der Roboterlösungen zu schätzen wissen. (Matthias Krause, Geschäftsführer des Integrationspartners DGWorld)

 

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über KUKA Roboter
  • News

    Der wahrscheinlich erste Fast-Food-Roboter-Automat der Welt

    Er ist klein, agil, präzise – und bald soll er Fast-Food-Freunde auf der ganzen Welt begeistern: Der KR 3 AGILUS von KUKA hat das brasilianische Unternehmen Bionicook überzeugt und serviert im weltweit ersten vollautomatisierten Fast-Food-Automaten seiner Art Gästen Snacks, Getränke und Des ... mehr

    Auf einen Drink an der vollautomatischen Roboter-Schankanlage

    Bis zu 20 Gläser Bier kann er mit einem speziellen Aufsatz pro Minute zapfen – ohne einen Tropfen zu verschütten: In der vollautomatischen Schank- und Mix-Anlage der BAIER Engineering GmbH bereitet ein KUKA Roboter vom Typ KR 16, nun Teil der KR CYBERTECH Familie, zuverlässig Drinks zu wie ... mehr

  • Firmen

    KUKA Roboter GmbH

    KUKA Robot Group – Hochburg der Technologie Die KUKA Robot Group versteht sich als Hightech-Unternehmen. Neben der Weiterentwicklung der PC-basierten Steuerung und der Antriebstechnologie bildet die Entwicklung neuer Applikationen einen Schwerpunkt. Um der steigenden Bedeutung von Steuerung mehr