01.09.2020 - Nestlé S.A.

Nestle übernimmt US-Firma Aimmune Therapeutics

Behandlung lebensbedrohlicher Lebensmittelallergien

Nestle verstärkt sich im Bereich Lebensmittelallergien. Der weltgrößte Nahrungsmittel-Hersteller übernimmt dazu die in San Francisco beheimatete und an der Nasdaq notierte Aimmune Therapeutics. Der Unternehmenswert der Transaktion wird in einer Mitteilung vom Montag mit 2,6 Milliarden US-Dollar angegeben.

Aimmune Therapeutics entwickelt und vermarktet den Angaben zufolge Therapien zur Behandlung lebensbedrohlicher Lebensmittelallergien. Das Medikament Palforzia sei dabei die erste und einzige von den US-Behörden zugelassene Behandlung gegen Erdnussallergie bei Kindern im Alter von 4 bis 17 Jahren. Die Übernahme stärke das Portfolio von Nestle Health Science (NHSc) im Bereich Lebensmittelallergie und erweitere das Spektrum an Lösungen für Kinder, die an einer Lebensmittelallergie litten, heißt es weiter.

NHSc hält bereits eine Beteiligung im Wert von 473 Millionen US-Dollar an Aimmune, was einem Aktienanteil von gut einem Viertel entspricht. NHSc hatte erstmals im November 2016 eine Beteiligung von 145 Millionen Dollar erworben und diese im Februar 2018 um 30 Millionen, im November 2018 um 98 Millionen und im Januar 2020 um 200 Millionen erhöht.

Gemäß den Bedingungen der Fusionsvereinbarung wird eine Nestle-Tochter ein Kaufangebot zur Übernahme aller Aimmune-Stammaktien, die sich nicht bereits im Besitz von NHSc befinden, zu 34,50 US-Dollar je Aktie in bar unterbreiten. Dies entspricht - einschließlich der bereits von NHSc gehalten Aktien - einem Unternehmenswert von rund 2,6 Milliarden US-Dollar. Der Kaufpreis von 34,50 US-Dollar je Aktie bedeutet eine Prämie von 174 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom letzten Freitag.

Nestle will die Transaktion aus den liquiden Mitteln finanzieren.

Vorbehaltlich der Erfüllung oder des Verzichts auf die üblichen Abschlussbedingungen wird der Abschluss der Transaktion für das vierte Quartal 2020 erwartet. Die Transaktion soll sich ab 2021 positiv auf das organische Wachstum auswirken und ab 2022/23 einen positiven Beitrag zum Gesamtergebnis leisten./uh/ra/AWP/stk (dpa)

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Therapien
  • Stärke
  • Nahrungsmittel
  • Erdnussallergie
  • Lebensmittelallergien
  • Aktien
Mehr über Nestlé
  • News

    Nestlé verbucht anziehendes Wachstum - Tierfutter gefragt

    Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé ist im dritten Quartal wieder stärker gewachsen. Aus eigener Kraft legten die Erlöse in den ersten neun Monaten um 3,5 Prozent zu, wie das Unternehmen am Mittwoch in Vevey mitteilte. Wachstumstreiber war dabei unter anderem die Tierfuttermarke Puri ... mehr

    Grünes Licht für Nutri-Score

    Der Bundesrat hat mit seiner Entscheidung heute die rechtssichere Verwendung der Nährwertkennzeichnung Nutri-Score für in Deutschland in den Verkehr gebrachte Lebensmittel ermöglicht. Nestlé begrüßt die Entscheidung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft für Nutri-Score als ... mehr

    Jede Tasse Nespresso-Kaffee wird bis 2022 klimaneutral sein

    Nespresso ist seit 2017 im gesamten Geschäftsbetrieb klimaneutral und verpflichtet sich nun zur vollständigen Klimaneutralität in der gesamten Lieferkette und dem Lebenszyklus sämtlicher Produkte. Nespresso verpflichtet sich dazu, dass jede Tasse Nespresso Kaffee, sowohl für Privat- als auc ... mehr

  • Firmen

    Nestlé Deutschland AG

    Nestlé ist der größte Lebensmittelhersteller der Welt und die anerkannte Nummer eins in Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden. Unsere Devise heißt „Good Food, Good Life“. Wir wollen Verbrauchern bessere und gesündere Lebensmittel und Getränke anbieten und damit ein Stück mehr Lebensqualitä ... mehr

    Nestlé S.A.

    mehr