10.08.2020 - dpa Deutsche Presseagentur GmbH

Viele Süßwarenhersteller leiden unter Corona-Krise

Besonders schlecht liefen die Geschäfte der Umfrage zufolge im Export

Die Corona-Krise ist auch für viele deutsche Süßwarenhersteller eine bittere Zeit. Bei einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) klagten 56 Prozent der Unternehmen über Umsatzrückgänge im ersten Halbjahr, 62 Prozent über eine verschlechterte Auftragslage und sogar 65 Prozent über sinkende Gewinne.

Besonders schlecht liefen die Geschäfte der Umfrage zufolge im Export. Rund zwei Drittel (67 Prozent) der meist mittelständischen Süßwarenhersteller berichteten von Umsatzrückgängen im Auslandsgeschäft.

Angesichts der anhaltenden Probleme in wichtigen Vertriebskanälen wie den Kauf- und Warenhäusern, an Bahnhöfen, auf Flughäfen, in Süßwarenfachgeschäften sowie in Freizeiteinrichtungen, Kinos und auf Volksfesten sind auch die Geschäftsaussichten im zweiten Halbjahr nach Einschätzung von fast zwei Drittel (64 Prozent) der befragten Unternehmen schlechter als im Vorjahr./rea/DP/fba (dpa)

 

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • BDSI
  • Süßwaren
Mehr über Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie