31.07.2020 - dpa Deutsche Presseagentur GmbH

Nach Verkäufen: Nestlé verzeichnet Umsatzrückgang - und erhöht Gewinn

Nun erwartet der Nahrungsmittelkonzern ein organisches Wachstum

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat im ersten Halbjahr nach Verkäufen von Unternehmensteilen einen sinkenden Umsatz verzeichnet und zugleich schwarze Zahlen geschrieben. Auch wegen des stärkeren Franken verminderte sich der ausgewiesene Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres um 9,5 Prozent auf 41,2 Milliarden Franken (38,3 Mrd Euro), wie der Lebensmittelkonzern am Donnerstag mitteilte. Unter dem Strich verblieb dank den Verkäufen ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18 Prozent gestiegener Reingewinn von 5,9 Milliarden Franken.

Der Hersteller von Nespresso-Kaffee, Purina-Tierfutter oder Cailler-Schokolade hatte etwa das Hautpflegegeschäft Nestlé Skin Health und das US-Glacégeschäft verkauft. Um die tatsächliche Leistung des Konzerns einschätzen zu können, achten viele Investoren auf das organische Wachstum, das solche Effekte herausrechnet.

Demzufolge hat Nestle um 2,8 Prozent zugelegt, allerdings fiel das Wachstum im zweiten Quartal geringer aus als im ersten.

Für das Gesamtjahr hat Nestlé den Ausblick leicht gesenkt: Nun erwartet der Nahrungsmittelkonzern ein organisches Wachstum von 2 bis 3 Prozent. Zuvor war Nestlé noch davon ausgegangen, das organische Wachstum gegenüber 2019 (plus 3,5 Prozent) weiter verbessern zu können. Die beiden Konkurrenten Danone und Unilever hatten ihre Jahresprognosen nach dem ersten Quartal ersatzlos kassiert.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Nestlé
  • News

    NESCAFÉ Dolce Gusto startet mit veganen Flat-White-Sorten ins neue Jahr

    Nescafé Dolce Gusto startet ins „Veganuary“ mit einem komplett pflanzlichen Kaffeekapselsortiment. Drei neue, vegane Flat-White-Varianten bieten Coffee-Shop-Genuss für Zuhause an. Für den cremigen Schaum sorgen pflanzliche Milchalternativen aus Mandel, Kokos und Hafer. Die drei neuen Sorten ... mehr

    Nestle will mit 3,2 Milliarden Franken CO2-Ausstoß senken

    Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé will in den nächsten Jahren für die Senkung seiner CO2-Emissionen 3,2 Milliarden Franken (2,95 Mrd. Euro) ausgeben. Unter anderem durch die Einführung der regenerativen Landwirtschaft entlang der gesamten Lieferkette soll bis 2050 das Netto-Null-Ziel erreich ... mehr

    Nestlé USA erwirbt Freshly, einen Pionier bei gesunden Fertiggerichten

    Mit Freshly erwirbt Nestlé den führenden Lieferdienst von frisch zubereiteten Mahlzeiten in den USA. Die Transaktion bewertet Freshly mit USD 950 Millionen und einer zusätzlichen, erfolgsabhängigen Earnout-Komponente von bis zu USD 550 Millionen. Der Kauf wurde am 30. Oktober 2020 unterzeic ... mehr

  • Firmen

    Nestlé Deutschland AG

    Nestlé ist der größte Lebensmittelhersteller der Welt und die anerkannte Nummer eins in Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden. Unsere Devise heißt „Good Food, Good Life“. Wir wollen Verbrauchern bessere und gesündere Lebensmittel und Getränke anbieten und damit ein Stück mehr Lebensqualitä ... mehr

    Nestlé S.A.

    mehr