Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Der erste KI-Whisky kommt auf den Markt

02.09.2019

Am 3. September kommt Intelligens auf den Markt, der erste Whisky, der von künstlicher Intelligenz (KI) erzeugt wurde. Der Whisky wird von der mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten schwedischen Whiskydestillerie Mackmyra hergestellt, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiert. Das KI-System basiert auf der Microsoft-Plattform Azure und wurde in Kooperation mit dem finnischen Technologieunternehmen Fourkind entwickelt. 

Intelligens ist ein goldgelber schwedischer Single Malt mit einem Aroma von Vanille, Zitrusfrüchten und Birne, zu dem sich ein Hauch Eiche gesellt. Der Whisky wurde von künstlicher Intelligenz und unter dem Mentoring von Mackmyras Master-Blenderin Angela D’Orazio geschaffen.

„Es ist wirklich aufregend, dass unser mithilfe von KI kreierter Whisky jetzt endlich auch zu kaufen ist. Das Interesse war schon im Vorweg enorm, und wir sind sehr gespannt darauf, was Whiskyfreunde, aber auch Technikfans zu seinem Geschmack sagen werden“, meint Angela D’Orazio, Master-Blenderin bei Mackmyra.

Intelligens ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Mackmyra und Fourkind und basiert auf der Microsoft-Plattform Azure. Mackmyra hat Fourkind die vorhandenen 75 Whisky-Rezepturen übermittelt, die die Destillerie im Laufe der Jahre gemeinsam mit den Mackmyra-Markenbotschaftern zusammengestellt hat. Das Datenmaterial wurde um Kundenbewertungen, Rezensionen, Ratings, Auszeichnungen, Bewertungen und Ähnliches ergänzt. Aus diesen Rohdaten hat Fourkind ein KI-Modell entwickelt, das neue Rezepturen vorschlug.

„Algorithmen verfügen ja nicht über Sinne. Deswegen brauchten wir einen neuen Ansatz dafür, etwas so Komplexes wie Whisky zu ‚verstehen‘. Auch wenn Maschinen kein menschliches Know-how haben, können wir ihnen beibringen, zu begreifen, aus welchen Elementen frühere Rezepturen und Produkte bestehen. Wir zeigen ihnen außerdem, wie diese bei Kunden und Fachleuten ankommen und bewertet werden“, erläutert Jarno Kartela, Principal Machine Learning Partner, Fourkind, das Vorgehen.

Die Intelligens-Flaschen sind mit NFC-Chips des Mackmyra-Partnerunternehmens Thin Film Electronics versehen. Wer ein NFC-taugliches Smartphone an die Flasche hält, erfährt Einzelheiten zum Whisky und zu seiner Herstellung.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Machine Learning
  • Flaschen
  • künstliche Intelligenz
Mehr über Mackmyra
  • News

    Mackmyra-Whisky wird 20 Jahre alt

    In diesem Jahr wird Mackmyra 20 Jahre alt, und zwar das Unternehmen selbst und gleichzeitig an sich wie auch die erste Single-Malt-Destillerie Schwedens. Das Motto des Unternehmens lautet entsprechend „The Swedish Original since 1999“. Heute wie schon zu Zeiten der Gründung hat Mackmyra die ... mehr

    Microsoft unterstützt Mackmyra bei der Entwicklung des weltweit ersten von der KI generierten Whiskys.

    Microsoft, zusammen mit Fourkind, einem finnischen Technologieunternehmen, das sich auf strategische Spitzenprojekte mit Expertise in künstlicher Intelligenz spezialisiert hat, und Mackmyra, einer preisgekrönten schwedischen Whiskybrennerei, entwickeln den weltweit ersten Whisky, der mit kü ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.