15.03.2019 - dpa Deutsche Presseagentur GmbH

EU-Lebensmittelsicherheitscheck in Polen bemängelt Dokumente

Der polnische Landwirtschaftsminister sagt, dass die Veterinärinspektion der Europäischen Kommission Unregelmäßigkeiten in den Dokumenten von Schlachthöfen aufgedeckt hat, aber keine Probleme mit der Qualität des Fleisches festgestellt hat.

Die EU-Inspektion fand letzten Monat statt, nachdem die Medien berichtet hatten, dass Rindfleisch von ungeeigneten Tieren aus einem Schlachthof in mehr als ein Dutzend Länder exportiert wurde.

Landwirtschaftsminister Jan Krzysztof Ardanowski sagte am Mittwoch, dass Inspektionen in einer Reihe von Schlachthöfen viele Dokumentationsprobleme aufgedeckt haben, die angegangen werden müssen, aber keine Gefahr für die Verbraucher darstellten.

Im Anschluss an den Medienbericht haben einige Länder, darunter die Slowakei und die Tschechische Republik, ihre Importe von polnischem Rindfleisch reduziert und die Qualitätskontrollen des Fleisches verstärkt. (dpa)

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Polen