Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

50 Lebensmittel, die gut für Mensch und Umwelt sind

Knorr und WWF stellen gemeinsam die "Future 50 Foods" vor

13.03.2019

Knorr

Rettet die Vielfalt! Knorr und WWF stellen gemeinsam die "Future 50 Foods" vor

Knorr

Drei Getreidesorten machen aktuell 60 Prozent unserer gesamten Ernährung aus. 75 Prozent der von uns konsumierten Kalorien stammen aus nur zwölf pflanzlichen und fünf tierischen Lebensmitteln - dabei gibt es weltweit mehr als 20.000 essbare Pflanzenarten. Diese Ernährungsweise fördert Monokulturen und schadet der Umwelt. Was wir brauchen, ist eine neue Vielfalt: Knorr, eine der größten Lebensmittelmarken der Welt, hat daher gemeinsam mit der führenden Naturschutzorganisation WWF die "Future 50 Foods" in Paris vorgestellt.

Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit ist jedem bewusst. Zeit, einen Schritt weiter zu gehen und sich zu fragen: Welche Ernährungsweise ist gesund für Mensch und Umwelt? Das beantwortet der Future 50 Foods Plan und nennt 50 pflanzliche Lebensmittel, die für die Ernährung der Zukunft stehen.

Die Art, wie heute Nahrungsmittel weltweit angebaut und produziert werden, lässt sich deutlich verbessern. Im Moment ernähren sich viele Menschen zu einseitig. Ein Umstand, der zu Monokulturen und schrumpfender Biodiversität führt. Dazu kommt ein hoher Fleischkonsum, der die Umwelt mehr belastet als pflanzliche Ernährung. Knorr stellt nun gemeinsam mit dem WWF eine mögliche Lösung für diese globale Herausforderung vor, zu der jede und jeder Einzelne einfach beitragen kann: Mit einem bunteren Speiseplan und neuen, leckeren Gerichten, die nicht nur ausgezeichnet schmecken, sondern auch eine ausgewogene und gleichzeitig umweltverträgliche Ernährung fördern: die "Future 50 Foods". Sie basieren auf dem Bericht der EAT-Lancet-Kommission, der im Januar 2019 veröffentlicht wurde, sowie dem Living Planet-Bericht des WWF, vorgestellt im Oktober 2018. Das Ziel: positive Veränderungen anzustoßen, die gut für den Menschen und die Umwelt sind - und dabei gleichzeitig lecker.

Verfasst wurde der Future 50 Foods-Bericht gemeinsam von Knorr, dem WWF England und Dr. Adam Drewnowski, Direktor des Center of Public Health Nutrition der University of Washington. Bei den 50 empfohlenen Lebensmitteln handelt es sich um eine Kombination aus bekannten, wenn auch selten verwendeten Produkten, wie Linsen, Wildreis und Grünkohl, und weniger bekannten Lebensmitteln wie Hirse, Kürbisblüten und Luzerne. Ausgewählt wurden diese aufgrund ihrer Nährwerte, ihrer relativen Umweltauswirkungen und ihres Geschmacks. Für jede Region, zum Beispiel Deutschland, Österreich und die Schweiz, wurde zudem eine eigene Auswahl getroffen, die auf die jeweilige lokale Verfügbarkeit und Akzeptanz abgestimmt ist. Das Resultat: Spaß an neuen Zutaten und Gerichten, durch die wir uns nicht nur ausgewogener, sondern auch abwechslungsreicher ernähren können.

Silvia Wiesner, Foods Direktor DACH bei Unilever, sagt: "Wir ernähren uns aktuell viel zu einseitig. Das zeigen die Zahlen mehr als eindeutig. Deshalb setzen wir uns bei Knorr für mehr Vielfalt ein und machen es den Menschen leicht, über den bekannten Tellerrand hinaus viele neue Lebensmittel zu entdecken."

Der Future 50 Foods-Bericht legt seinen Fokus auf drei Veränderungen, die große Wirkung zeigen können, sowohl für die Gesundheit als auch die Umwelt:

1. Eine größere Vielfalt und mehr Gemüse auf dem Speiseplan

2. Pflanzliche Proteinquellen anstelle von Fleisch, Geflügel, Milchprodukten und Fisch

3. Mehr Abwechslung bei der Kohlenhydrataufnahme

Der Future 50 Foods-Bericht soll zur Veränderung des Ernährungsverhaltens anregen, indem er zeigt, dass eine vielseitige Ernährung leicht umsetzbar ist. Der Bericht ist rechts neben dem Artikel verlinkt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Monokulturen
  • Knorr
  • WWF
  • Ernährungsverhalten
Mehr über Unilever
  • News

    Weltpremiere: Döner aus Ben & Jerry's Eiscreme

    Die Eismarke Ben & Jerry's hat am 4. Juli ihr erstes Café in Deutschland eröffnet. Im Weinbergsweg 24 in Berlin-Mitte können Eisfans ab sofort aus verschiedenen Ben & Jerry's Sorten ihre Lieblingskombination zusammenstellen und leckere Sundaes, Shakes und Ice Cream Cakes probieren. Co-Gründ ... mehr

    Unilever-Chef sieht fleischlose Ernährung als 'Megatrend'

    Für den neuen Chef des Konsumgüterkonzerns Unilever sind fleischlose Produkte im Markenportfolio derzeit unverzichtbar. "Pflanzenbasierte Ernährung ist ein Megatrend, weshalb es unsere wichtigste Aufgabe ist, innerhalb der Kernmarken für vegane und vegetarische Alternativen zu sorgen", sagt ... mehr

  • Firmen

    Unilever plc

    Life partners With more than 400 brands focused on health and wellbeing, no company touches so many people’s lives in so many different ways. Our portfolio ranges from nutritionally balanced foods to indulgent ice creams, affordable soaps, luxurious shampoos and everyday household care pro ... mehr

    Unilever Deutschland Holding GmbH

    160 Millionen Mal täglich wählt jemand irgendwo auf dieser Welt ein Unilever-Produkt. Von der Ernährung Ihrer Familie bis zum Sauberhalten Ihres Haushaltes - unsere Marken sind ein Teil des täglichen Lebens. Partner fürs Leben Mit 400 Marken über 14 Kategorien mit Haushaltsreinigern, Körpe ... mehr

Mehr über WWF
  • News

    Brot und Kuchen für die Tonne - WWF warnt vor Verschwendung

    Eine breite Auswahl an Brot und Gebäck bis zum Abend, das bieten viele Bäcker. Was übrig bleibt, landet oft nicht auf einem Teller. Laut Umweltstiftung WWF geht es um Hunderttausende Tonnen Backwaren. Gerade auch angesichts der Ernteverluste nach langer Trockenheit in diesem Jahr hat die Um ... mehr

    Tag der Lebensmittelverschwendung: Bis heute für den Müll

    Der 02. Mai markiert den Tag im Jahr, ab dem die für Deutschland produzierten Nahrungsmittel nicht mehr auf den Müll landen, sondern endlich verwertet und tatsächlich genutzt werden. Mit dem "Tag der Lebensmittelverschwendung" will die Naturschutzorganisation WWF symbolisch verdeutlichen, d ... mehr

  • Verbände

    WWF Deutschland

    Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten und erfahrensten Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen ihn fünf Millionen Förderer. Das globale Netzwerk des WWF unterhält 90 Büros in mehr als 40 Ländern. Rund um den Globus führ ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.