14.02.2019 - SIG International Services GmbH

Getränkekartons mit Papiertrinkhalm

SIG ist das erste Unternehmen seiner Branche, das eine marktreife Alternative zu Plastiktrinkhalmen anbietet. Das Unternehmen kündigt heute an, im ersten Quartal 2019 eine Trinkhalmlösung aus Papier an erste Kunden zu liefern.

Mit wachsender Sorge über die Umweltauswirkungen von Plastiktrinkhalmen benötigt die Lebensmittel- und Getränkeindustrie dringend eine alternative Lösung wie den Papiertrinkhalm von SIG.

Markus Boehm, Chief Market Officer bei SIG: "Wir haben die Möglichkeit, auf die zunehmende Sorge um die Verschmutzung der Meere einzugehen und unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten, indem wir sie dabei unterstützen, den Wünschen von Verbrauchern und Gesetzgebern zu entsprechen, wenn es darum geht auf Trinkhalme aus Plastik zu verzichten. Diese Win-Win-Situation ist ein gutes Beispiel dafür, dass unser Way Beyond Good, der das Ziel verfolgt mehr für die Umwelt und die Gesellschaft zu tun, als in Anspruch zu nehmen, auch geschäftlichen Mehrwert bringt."

Nestlé ist der erste Kunde der den Papiertrinkhalm von SIG auf den Markt bringt. Das Unternehmen hat die Markteinführung bereits in der Dominikanischen Republik getestet.

Michael Schwan, Manufacturing Manager RTD - Dairy Strategic Business Unit bei Nestlé: "Wir haben uns dazu verpflichtet, die Umweltverträglichkeit unserer Verpackungen zu verbessern. Das Problem von Einweg-Plastik gezielt anzugehen, ist ein wichtiger Bestandteil davon. Wir brauchen effektive, skalierbare Lösungen – der neue Papiertrinkhalm von SIG ist eine solche."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Plastik
  • Umweltverträglichkeit
  • Papier
  • Trinkhalme
Mehr über SIG Combibloc