28.11.2018 - RAPUNZEL Naturkost GmbH

Zusammenarbeit Deutsche Umwelthilfe und Rapunzel: HAND IN HAND-Fonds für öko-soziale Projekte weltweit

Verschiedene Medien berichten aktuell, dass Rapunzel ein "Geldgeber" der Deutschen Umwelthilfe (DUH) sei. Diese Aussage, die immer wieder im Zusammenhang mit dem Thema "Diesel-Fahrverbote" fällt, ist falsch. Vielmehr arbeiten Rapunzel und die DUH seit 20 Jahren im HAND IN HAND-Fonds zur Förderung öko-sozialer Projekte weltweit erfolgreich zusammen.

Seit seiner Gründung 1998 hat dieser Fonds bis heute bereits 327 Projekte in 55 Ländern mit einer Summe von 1,4 Mio. Euro unterstützt. Alle Gelder, die Rapunzel an die DUH überweist, gehen zu 100 Prozent in den HAND IN HAND-Fonds und von dort zu 100 Prozent an die Projekte. Sowohl Rapunzel als auch die DUH verwenden keine Gelder für die Verwaltung des Fonds, sondern ermöglichen, dass das Geld direkt und ohne Abzug bei den Projekten ankommt.

Rapunzel ist der größte Spender des HAND IN HAND-Fonds. Die Höhe bemisst sich aus dem Einkaufswerts von Rohwaren, die Rapunzel direkt von seinen Fairhandels-Partnern im HAND IN HAND-Programm bezieht. Nur ein kleiner Teil erfolgt durch private Zuwendungen an den öffentlich bekannten und durch die DUH transparent verwalteten Fonds.

Diese Form der Zusammenarbeit hat Rapunzel gewählt, um unabhängig von wirtschaftlichen Firmeninteressen Gelder an Projekte vergeben zu können. Alle geförderten Projekte sind mit Summen unter https://www.rapunzel.de/hand-in-hand-fonds.html einsehbar.

Der HAND IN HAND-Fonds fördert ökologische und soziale Projekte in Asien, Lateinamerika und Afrika. Ob Ökologischer Landbau, Frauenprojekte, Umweltbildung, Zugang zu sauberem Wasser, Wiederaufforstung oder Meeresschutz - der Fokus liegt auf kleineren Vor-Ort-Initiativen, denen auf unbürokratische Weise Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht wird. Seit über 20 Jahren unterstützt Rapunzel damit langfristig und verlässlich erfolgreiche Entwicklungsarbeit.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Deutsche Umwelthilfe
  • Rapunzel Naturkost,
  • Spenden
Mehr über RAPUNZEL Naturkost
  • News

    130.000 Euro mit HAND IN HAND für öko-soziale Projekte

     Mit mehr als 130.000 € Fördersumme unterstützt der HAND IN HAND-Fonds in der ersten Jahreshälfte dieses Jahres 27 öko-soziale Projekte im globalen Süden. Zusätzlich kann dieses Jahr explizit an die Ökolandbaukooperative HIPEDAC auf den Philippinen gespendet werden. Mit dem Kauf von HAND I ... mehr

    'Gut' für Himalaya Basmati Reis weiß

    Öko-Test prüft in der Ausgabe vom Juli dieses Jahres 21 Reissorten. Der Rapunzel "Himalaya Basmati Reis weiß" schneidet mit "gut" ab. Die Note 2 oder besser erhielten weniger als die Hälfte der Produkte im Test. Sensorisch bewertet Öko-Test den Rapunzel Reis mit "gut". Und auch in der Rubr ... mehr

    Öko-Test: Rapunzel Pesto Ligure bewertet

    Nudeln mit Pesto, nicht nur im Sommer ein Klassiker. Unter der provokativen Überschrift „Erdöl al dente“ stellt Öko-Test seinen Test von 20 Pestos in der Juni-Ausgabe vor. Mineralölrückstände wie MOSH/MOAH sind in unserer mineralölbasierten Gesellschaft leider inzwischen allgegenwertig. Sei ... mehr

  • Firmen

    RAPUNZEL Naturkost GmbH

    Rapunzel Naturkost ist einer der führenden Bio-Hersteller in Europa. Begonnen hat alles ganz klein: 1974 gründeten Joseph Wilhelm und Jennifer Vermeulen eine Selbstversorger-Gemeinschaft auf einem Bauernhof mit kleinem Naturkostladen im bayerischen Augsburg. Daraus hat sich in den über 35 ... mehr

Mehr über Deutsche Umwelthilfe
  • News

    Lebensmittelrettung durch Corona-Krise erschwert

    Lebensmittelrettung in Corona-Krise wichtiger denn je - Gesetz zur Vereinfachung der Lebensmittelrettung dringend notwendig - Deutsche Umwelthilfe und Foodsharing fordern Abbau von Haftungsrisiken bei Lebensmittelspenden - Petition "Lebensmittelrettung muss einfacher werden" ins Leben geruf ... mehr

    Umwelthilfe fordert Strafe für Einwegpfand

    Ein Bündnis aus Umwelthilfe, Brauereien und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) aufgefordert, Unternehmen zu bestrafen, die sich absichtlich nicht an die gesetzliche Mehrwegquote halten. Als Sanktionsmaßnahme müsse eine Abgabe vo ... mehr

    Mehrweg steckt Einweg beim Umweltschutz in die Tasche

    Pro Minute werden in Deutschland noch immer 3.700 Einweg-Plastiktüten verbraucht - Die Verwendung von Rucksäcken, Klappkisten, klassischen Einkaufs- oder Fahrradkörben ist ebenso ökologisch vorteilhaft, wie der Einsatz von Mehrwegtaschen aus Naturfasern und Kunststoff - Einweg-Plastiktüten ... mehr

  • Verbände

    Deutsche Umwelthilfe e.V.

    Die Deutsche Umwelthilfe stellt ein Forum für Umweltorganisationen, Politiker und Entscheidungsträger aus der Wirtschaft dar. Unser Ziel sind ökologische und zukunftsfähige Weichenstellungen. Im Dialog mit Unternehmen und Umweltpolitikern entwickeln wir Chancen für nachhaltige Wirtschaftswe ... mehr