Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Innovative Backofentechnik für energieeffizientes und zeitsparendes Backen

18.09.2018

GUTE BEKANNTE Kniprath & Vogt GbR

Die Nachwuchswissenschaftler, die das Projekt vorangetrieben haben: Dipl.-Ing. Vojislav Jovičić (Universität Erlangen-Nürnberg) und M.Sc. Ronny Takacs (TU München).

Ein herausragendes Projekt der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), das von 2014 bis 2017 über den Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI) koordiniert wurde, ist das Leuchtturm-Projekt 2018: Ein Team von Wissenschaftlern der Universität Erlangen-Nürnberg und der Technischen Universität München hat gemeinsam eine Backofentechnik entwickelt, in der Volumetrische keramische Brenner (VKB) eingesetzt werden, die ein besonders energieefffizientes und zeitsparendes Backen ermöglichen.
Im Rahmen seiner Filmreihe "Leuchtturm-Projekte" hat der FEI dazu nun einen Film veröffentlicht.

Zum Hintergrund des Projektes:
Bei der Herstellung von Backwaren sind Backöfen die mit Abstand größten Energieverbraucher. Analysen des gesamten Produktionsprozesses beim Backen haben gezeigt, dass mehr als die Hälfte des Energieeinsatzes allein in die Backöfen fließt – und von dieser für den Backprozess benötigten Energie wiederum nur ein Drittel auf die eigentliche Erwärmung der Backware. Energieeffizienz beim Backen ist daher ein Schlüsselfaktor für eine umweltverträglichere Produktion im Sinne der Energiewende sowie zur Senkung der Produktionskosten und der CO2-Emissionen.
Allein der Energiemehreinsatz beim Backen kostet eine durchschnittliche Bäckerei mit einem Mehlverbrauch von 150 t/Jahr jährlich je nach Backofentyp zwischen 5.000 und 12.000 Euro. Für die gesamte Branche ergeben sich Mehrkosten von bis zu 66 Millionen Euro/Jahr.

Ein Fall für die Industrielle Gemeinschaftsforschung: Im Rahmen eines IGF-Projektes des FEI haben Prof. Dr. Antonio Delgado von der Universität Erlangen-Nürnberg und Prof. Dr. Thomas Becker von der TU München mit ihren Mitarbeitern erstmals ein besonders energieeffizientes Verbrennungsprinzip – bekannt als Porenbrenner bzw. Volumetrische keramische Brenner (VKB) – in der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt und dessen Vorteile auf die Produktion von Backwaren übertragen.

Die Ergebnisse des IGF-Projektes AiF 17735 N vereinen sowohl ökonomische als auch ökologische Vorteile: Sie erhöhen die Produktivität insbesondere kleiner und mittelständischer Bäckereien, sie senken die Energie- und Produktionskosten und sie reduzieren die CO2- und Stickoxid-Emissionen. Darüber hinaus ergeben sich wegweisende Anwendungen auch für weitere Branchen.

Zur Filmreihe:
Der FEI veröffentlicht mit diesem Film den zweiten Beitrag seiner Filmreihe Leuchtturm-Projekte, in der ganz besondere IGF-Projekte des FEI vorgestellt werden sollen: Jene erfolgreich abgeschlossenen Projekte, die sich durch eine exzellente wissenschaftliche Qualität sowie durch eine überdurchschnittlich hohe wirtschaftliche Relevanz, im Idealfall für mehrere Branchen, auszeichnen – und damit weit ausstrahlen, wie ein Leuchtturm. Sie sind es in besonderem Maße wert, auch im Bewegtbild vorgestellt zu werden.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Forschungskreis der Ernährungsindustrie
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.