Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Essbare Insekten bringen das Potential für eine vielfältigere, nachhaltige und gesunde Ernährung. Deshalb etablieren wir Insekten als vollwertige Proteinquelle und schaffen gleichzeitig mit unserem Engagement einen positiven Beitrag für Mensch und Umwelt.

Aber wie kam es eigentlich dazu?

Neues entdecken ist seit der Geburtsstunde von Essento ein wichtiger Bestandteil. So sind die beiden Gründer, Christian Bärtsch und Matthias Grawehr, auf Reisen durch Asien, Afrika und Lateinamerika immer wieder essbaren Insekten begegnet. «Wir waren überrascht, wie gut und vielfältig es schmeckte.»

2013 veröffentlichte die FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der UNO) den Bericht zum ökologischen und gesundheitlichen Potenzial der Insekten. Da war für die beiden die Sache klar: Essbare Insekten gehören auch in der Schweiz auf die Teller!

Mit Gleichgesinnten und Experten bildeten sie ein interdisziplinäres Team. Dieses verbindet heute noch die stetige Frage, ob der Status-Quo unseres Konsumverhaltens der richtige Weg ist, um gesund und in Einklang mit unserer Umwelt zu leben.

Ein starker Teamspirit war unerlässlich, denn es stand eine grosse Aufgabe bevor: «Neben dem Aufbau des Unternehmens ging es allem voran darum, die Gesetzesgrundlage zu schaffen, um Insekten überhaupt als Lebensmittel anbieten zu dürfen.»

Dank geschickter und tatkräftiger Überzeugungsarbeit gelang es schliesslich, dass Insekten als Lebensmittel zugelassen wurden – ein wichtiger Meilenstein auf unserer Reise und für den Konsum von Insekten in Europa.

Sogleich machten wir uns an Produktentwicklung. Unsere Produkte müssen lecker schmecken, das lag uns schon immer am Herzen. Die Essento Burger und Balls fanden dann am 21. August 2017 das erste Mal den Weg in die Kühlregale der Detailhändler. «Unsere Burger und Balls werden nach wie vor in unserer Manufaktur in Zürich Altstetten von Hand gefertigt.»

Mehr über Essento Food
  • News

    Erstes internationales Treffen von Food Startups und Foodwirtschaft

    Am Donnerstag, 21. Februar 2019 trafen sich mehr als 200 Vertreter von Food- und Agro / -Tech Startups, Investoren und der Lebensmittelwirtschaft aus vier Ländern zur „#FoodSummit19“ Startup Konferenz auf der Insel Mainau. Ein Blick in die Zukunft, inspirierende Vorträge, praktische Wissens ... mehr

    Studie zeigt, wie man Menschen den Verzehr von Insekten schmackhaft machen kann

    Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft. Sie sind nicht nur nahrhaft, sondern produzieren auch deutlich weniger CO2 als Kühe oder Schweine. Doch bei vielen Menschen dominiert der Ekel davor, Mehlwürmer, Heuschrecken oder Maden zu verspeisen. Wie man sie dennoch davon überzeugen kann, ... mehr

    Insektenburger aus der Region

    FOOD2020 steht für eine zukunftsoffensive Lebensmittelwirtschaft. Bereits seit dem Jahr 2015 läuft das erfolgreiche INTERREG VA-Kooperationsprojekt. Ziel ist die Förderung der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Viele Unternehmen hatten dadur ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.