Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Domino & Schwälbchen - Zuverlässige Becherbeschriftung dank A520i Inkjet-Codierer

  • Deckelcodierung auf Verfahrachse in Waldner Dosomat Rundfüller (30 Takte/min., 4 Becher pro Takt)
  • Hoher IP-Schutz des Inkjet-Codieres für Feuchtraumumgebungen & Anlagenreinigung
  • Intuitive Bedienung
  • Geringer Verbrauch
  • Professionelle Projektabwicklung & Betreuung 

Mit einem vielseitigen Angebot an feinen und hochwertigen Milchprodukten genießt die Marke SCHWÄLBCHEN® ein enormes Verbrauchervertrauen und kann eine überaus erfolgreiche Marktstellung im Handel aufweisen.

Das positive Image spiegelt sich in dem Leitsatz „Alles Gute. Natürlich von SCHWÄLBCHEN®“ wider. Die in Bad Schwalbach ansässige Privatmolkerei ist ein auf dem neuesten technologischen Stand leistungsstarker Molkereibetrieb mit höchsten Hygiene- und Qualitäts-Anforderungen. Die SCHWÄLBCHEN-Gruppe beschäftigt 385 Mitarbeiter und ihr Absatzgebiet erstreckt sich mittlerweile über ganz Hessen, Rheinland-Pfalz und das nördliche Baden-Württemberg.

Die kompromisslose Qualitätsstrategie hat ein Sortiment hervorgebracht, das heute über 60 Artikel umfasst, inklusive dem cremigen, frischen CAFFREDDO für unvergleichlichen Kaffeegenuss. 

Deckelcodierung auf Verfahrachse in Waldner Abfüllanlage

Zur Abfüllung und Verpackung der unterschiedlichen CAFFREDDO Sorten wurde in einen Waldner Rundfüller vom Typ Dosomat investiert, der mit einem innovativen, speziell auf die Bedürfnisse der Molkereiindustrie zugeschnittenen Kennzeichnungssystem ausgestattet werden sollte, um auf einer Verfahrachse die Deckel der Kaffeebecher mit den notwenigen Produktionsdaten zu beschriften. 

Nachdem man sich nach geeigneten Kennzeichnungssystemen auf dem Markt umgesehen hatte, kontaktierte der Molkereibetrieb Domino, um dessen Kompetenz auf diesem Gebiet in Erfahrung zu bringen. 

Erfolgreiche Teststellung mit Domino A520i Inkjet-Codierer führt zum Erfolg

Die Anforderungen seitens SCHWÄLBCHEN waren eindeutig definiert: Es sollte ein System mit hohem IP-Schutz für feuchte Produktionsumgebungen, einer intuitiven Bedienung und geringen Folgekosten sein. 

Johannes Braun, stellvertretender Instandhaltungsleiter bei SCHWÄLBCHEN, erklärt, wie es zu der Zusammenarbeit mit dem regional ansässigen Kennzeichnungshersteller Domino kam: „Wir wandten uns an Domino und baten um eine Teststellung. Der verantwortliche Vertriebsmitarbeiter reagierte umgehend und organisierte die gewünschte Teststellung innerhalb einer Woche. Nachdem diese über einen Zeitraum von vier Wochen zuverlässig und ohne Probleme gelaufen ist und aufgrund des guten Services, entschieden wir uns zum Kauf des A520i XS Inkjet-Codieres.“ 

Der A520i Inkjet-Codierer wurde für Feuchtraumumgebungen konzipiert, wie sie vorrangig in der Lebensmittel- und Molkereiindustrie zu finden sind und verfügt über ein Edelstahlgehäuse mit einem nach Schutzklasse IP66 versiegelten Elektronikgehäuse, das in Kombination mit dem innovativen Luftstrom-Kühlsystem in jeder Produktionsumgebung – unabhängig von der Lufttemperatur- und –feuchtigkeit – eine konstante Leistung bietet. 

Das innovative Inkjet-System wurde auf einer Verfahrachse mit Signalanbindung in den Waldner Rundfüller Dosomat (vierbahnig) integriert und kennzeichnet seitdem an fünf Tagen in der Woche jeden Kaffeedeckel mit einer zweizeiligen Codierung (18 Zeichen), die aus dem Mindesthaltbarkeitsdatum, der Abfüllzeit, dem Abfülldatum und weiteren produktionsspezifischen Angaben besteht. 

Gekennzeichnet werden jeweils vier Becherdeckel pro Takt. Das Trigger- und Geschwindigkeitssignal erfolgt dabei über die Verfahrachse. 

Eine integrierte Druckunterdrückung sorgt dafür, dass Becher mit Qualitätsmängeln nicht gekennzeichnet werden, um eindeutig identifiziert und ausgeschleust werden zu können. 

„Wir sind mit der Leistung des A520i XS Inkjet-Codieres sehr zufrieden – er arbeitet zuverlässig und die flexible Positionierung des TouchPanels an jeder beliebigen Stelle entlang der Produktionslinie hat sich für uns als äußerst vorteilhaft erwiesen“, so Johannes Braun weiter. 

Neben seinem hohen Qualitätsstandard für die Produktion, trägt der innovative A520i Inkjet auch der Verpflichtung gegenüber der Umwelt Rechnung, da er extrem geringe Gesamtbetriebskosten verursacht, nahezu wartungsfrei ist und nur minimale Bedienereingriffe erfordert.

Zudem bietet das TouchPanel mit der QuickStep Benutzeroberfläche eine intuitive Bedienung, die weniger Eingabefehler zur Folge hat. 

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Mehrwert

Das Inkjet-System ist nun seit mehr als einem halben Jahr erfolgreich in Betrieb und trägt aufgrund seiner Leistungsfähigkeit dazu bei, den hohen Qualitätsansprüchen von SCHWÄLBCHEN zu entsprechen.

„Die individuelle Projektierung, die Leistung und die Konstruktion des A520i sowie die qualitative und reaktionsschnelle Betreuung durch Domino haben uns überzeugt“, erklärt Johannes Braun abschließend.

Sehen Sie sich hier das Video zum Praxisfall an: Videolink

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Inkjet
  • Domino
  • Rundfüller
  • Abfüllung
  • Becherdeckel
Mehr über Domino
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.