Meine Merkliste
my.yumda.de  
Login  

Kampf dem Plastik mit Verpackungen aus Seetang

19.12.2017

UNSW - Jessica Zinga´s Sea Harvest University of New South Wales

Kampf dem Plastik mit Verpackungen aus Seetang

UNSW Sydney Design Studierende entwickelt innovative Verpackung aus Seetang, um Plastik zu reduzieren und die Weltmeere zu entlasten. Zu sehen ist ihr Projekt Sea Harvest in der Ausstellung Designing Bright Futures des Australian Design Centres in Sydney.

Weltweit wird mit Hochdruck daran gearbeitet, nachhaltig Plastik zu reduzieren. Die Design Studierende der australischen University of New South Wales, Jessica Zinga, entwickelte nun eine völlig neue Form der erneuerbaren Verpackung: Seetang Fish-and-Chips Behälter. Die biologisch abbaubaren Verpackungen bestehen zu 100% aus Seetang, welcher – anders als Plastik und Polystyrol – dem Ozean wieder zugeführt werden kann. Es entsteht ein geschlossener Kreislauf. „Als erneuerbares Material habe ich Seetang benutzt, der kein frisches Wasser zur Bewässerung erhält, nicht mit Pestiziden behandelt wurde und keinen fruchtbaren Boden benötigt", so Zinga, die ihr Projekt Sea Harvest Im Australia Design Centre in Sydney ausstellt.

„Ich sehe in Seetang die Möglichkeit, einen nachhaltigen Mehrwert aus einem Produkt zu ziehen, welches überall auf der Welt verwendet werden kann. Der Seetang-Anbau wurde vor allem Fischern in tropischen Entwicklungsländern als neue Einkommensquelle empfohlen", so Zinga. Der geerntete Seetang wird zusammengedrückt und geformt, um schüsselähnliche Behälter zu gestalten, die sich perfekt für Take-away Essen am Strand eignen. Zinga nutzte den geernteten Seetang ausserdem für die Herstellung von natürlichen Farbstoffen für Textilstoffe.

Die Seetang Verpackung sowie weitere umweltfreundliche Erfindungen von Bachelor- und Masterstudierenden der UNSW Art und Design Fakultät werden noch bis zum 31. Januar 2018 in der Ausstellung Designing Bright Futures am Australian Design Centre in Sydney ausgestellt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Forschungsarbeiten
  • Plastikreduzierungen
Mehr über Institut Ranke-Heinemann/ Internationales Studien- und Förderzentrum
  • News

    Emotionales Essverhalten: Süßigkeiten-Frustessen muss nicht sein

    Aus Frust eine Tafel Schokolade, vor lauter Glück eine Hand Gummibärchen oder einsam auf der Couch mit Chips – Häufig nehmen unterschiedliche Gefühle Einfluss auf unser Essverhalten. Warum das nicht so sein muss und welche Bewältigungsstrategien es gibt, erklärt der Psychologe Dr Esben Stro ... mehr

    Australische Studie - Depressionen vermeiden durch Vollwertkost

    Wie in einer wegweisenden Studie der Swinburne University in Melbourne nun herausgefunden wurde, ist das Risiko, eine Depression zu entwickeln, in direkter Form verknüpft mit der Ernährung, dem Lebensstil sowie Bewegung. Der Risk Index für Depression (RID), entwickelt von Dozentin Dr Joanna ... mehr

  • Behörden

    Institut Ranke-Heinemann/ Internationales Studien- und Förderzentrum

    Die Förderorganisation für ein Studium in Australien oder Studium in Neuseeland. Als internationales Studienzentrum ist das Institut Ranke-Heinemann als Partner von IDP Education die zentrale deutsche Organisation zur Förderung eines Studiums an australischen und neuseeländischen Universit ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf yumda.de nicht.